Wie halten Druckerpatronen länger

Druckerpatronen sind in der Anschaffung teuer. Ihre Herstellung und Entsorgung benötigt viel Energie und gilt deshalb als nicht besonders nachhaltig. Insbesondere beim Drucken von Fotos auf Spezialpapier wird viel Tinte verbraucht. Wenn man bedenkt, dass 1 Liter dieser kostbaren Flüssigkeit bei etwa 1000 Euro liegt, ärgert es einen, wenn nach einigen Fotos der Drucker bereits nach einer neuen Druckerpatrone verlangt, obgleich der Tintentank nicht einmal vollständig geleert wurde. Man sollte deshalb gut überlegen was man in welcher Stückzahl druckt und ob dies auch wirklich nötig ist, damit Druckerpatronen länger halten.

Druckerpatrone Lebensdauer verlängern

Durch das Schütteln der Patrone wird die restliche Tinte nochmals gleichmäßiger verteilt. Das Druckersymbol das einen nötigen Patronenwechsel anzeigt, erlischt und der Drucker ist in der Lage noch einige Seiten mehr zu produzieren.

Manchmal hilft es die Druckerpatrone in ein warmes Wasserbad zu legen um eingetrocknete zu verflüssigen. Offenliegende Kontakte dürfen dabei nicht mit dem Wasser in Verbindung kommen.

Setzen Sie den Chip der Druckerpatrone zurück. Das Problem dabei ist, dass dies bei jedem Druckperpatronen-Hersteller anders funktioniert.
Bei Epson befindet sich über dem Mikrochip ein kleines Loch. In dieses Loch stechen Sie eine Büroklammernspitze oder Nadel hinein.
Canon Drucker melden immer wieder dass eine Patrone leer ist. Bestätigen Sie die immer mit "Ja", damit Ihr Drucker weiter arbeitet, bis die Meldung "Fortsetzen/Resume-Button für fünf Minuten drücken" erscheint. Falls Ihr Gerät diesen Button nicht hat, drücken Sie stattdessen für etwa 6 Sekunden den "Cancel-Button" bis die Warn-LED aufhört zu blinken.
Im Falle von Brother Druckerpatronen entnehmen Sie diese zunächst. Kleben Sie dann über beide offenliegenden Sichtfenster Aluminiumklebeband. Die Fenster müssen vollständig verdeckt sein. Setzen Sie die Patrone wieder ein und bestätigen Sie das Einsetzen einer neuen Patrone. Ihr Drucker sollte die Patrone jetzt als "voll" erkennen und einen Druck in Graustufen wieder ermöglichen.

Wenn ein Drucker gekauft wird, sollte jede Farbe separat erhältlich sein. Dreikammerpatronen leeren sich ungleichmäßig. Ist eine Tintenkammer leer muss die ganze Druckerpatrone entsorgt werden. Damit geht bares Geld verloren.

Druckertinte sparen

Druckertinte kann man durch die Einstellung des Entwurf- oder Konzeptdrucks sparen. Bei einigen Druckern nennt sich diese Einstellung auch ECO-Modus. Dieser Druck bietet sich an wenn etwas zum einmaligen Lesen verwendet werden soll. Dabei wird beim Druck entsprechend weniger Tinte verwendet.

Nutzen Sie sparsame Schriftarten wie „Garamond“ oder „Century Gothic“. Es handelt sich um dünnere Schriftarten, für die weniger Tinte benötigt wird.

Wer ein Multifunktionsgerät mit Kopierfunktion nutzt, sollte darauf achten die Abdeckklappe geschlossen zu halten. So werden schwarze, tintenintensive Ränder beim Druck vermieden. Nutzen Sie beim Kopieren kleiner Vorlagen die Vorschau- und Zoomfunktion. Eine andere Möglichkeit liegt darin schwarze Ränder per Software abzuschneiden. Das spart enorm viel schwarze Tinte.

Jedes Mal wenn der Drucker ausgeschaltet wird, um bei Bedarf wieder in Betrieb genommen zu werden, fängt er an zu rattern. Dieses Geräusch hängt damit zusammen, dass Tinte unter Hochdruck durch den Druckkopf gepresst wird, um eventuell verbliebene Tintenreste des letzten Druckvorgangs heraus zu spülen. Das kostet eine Menge Tinte und damit Geld. Vieldrucker sollten ihr Gerät deshalb nur in den Stand-by-Modus versetzen. Bei vielen Modellen verhindert das die beim Einschalten für gewöhnlich einsetzende Spülung des Druckkopfs. Wenigdrucker sollten ihr Gerät abschalten. Dabei fährt der Druckkopf in eine Parkposition, in der ein Eintrocknen der Tinte langsamer einsetzen soll.

Druckerpatrone entsorgen

Eine leere Druckerpatrone kann über einen Wertstoffhof, Sammelbehälter im Elektronikmarkt oder über das Rückführungsprogramm eines Original Herstellers erfolgen. Eine andere Möglichkeit stellt der Verkauf des Leerguts an einen Händler dar, der die Druckerpatrone säubert und wieder befüllt.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.