Toner richtig lagern !

Wenn Tonerkassetten auf Vorrat gekauft werden ist dies besonders dann sinnvoll, wenn es sich um Verbrauchsmaterial für das Hauptgerät handelt. Wer möchte schließlich seinen Betriebsprozessen unfreiwillig ein Ende setzen bzw. diese unnötig lange hinauszögern. Selbstverständlich sollte man hierbei zwischen durchschnittlichem Verbrauch und gerechtfertigter Investition abwägen. Zu viele Druckkassetten nehmen Platz weg und sind, solange sie sich nicht im Einsatz befinden, totes Kapital.
Manch ein Anwender legt in so einem Fall seine Tonerkartusche in irgendeine Ecke und macht sich bezüglich der Lagerung keine großen Gedanken. Besser ist es sich die beste Lagerung zu überlegen, um die Kartusche auch nach längerer Ruhezeit noch ohne Einschränkungen einsetzen zu können.

Wie sieht die optimale Lagerung nun aber aus ?

Lagern Sie Ihre Tonerkassette immer waagrecht und nicht senkrecht, damit das enthaltene Tonerpulver gleichmäßig verteilt bleibt. Eine ungleichmäßige Tonerverteilung kann zu Lücken im Druckbild führen. Im schlimmsten Fall erhalten Sie sehr blasse Ausdrucke.

Die Toner Lagerfähigkeit bedingt verschiedene Voraussetzungen !

Auf vielen Tonerverpackungen findet sich ein Herstellungsdatum, nicht aber auf ein Ablaufdatum. Da Tonerpulver keine biologischen Inhaltsstoffe enthält hängt die Lebensdauer des Toners von seiner Lagerung ab. Voraussetzung hierfür ist, dass die Tonerkassette original verpackt bleibt, und es sich nicht um einen Alternativtoner handelt, dessen Inhaltsstoffe unbekannt sind. Verliert eine Druckkassette mit der Zeit ihre Funktion ?
Durch die luftdichte Verpackung der Tonerkassette werden Tonerpulver und Verschleißteile bestmöglich geschützt. Kunststoff- und Plastikteile unterliegen allerdings Alterungsprozessen, durch die sie spröde werden können. Dadurch können Streifen oder Schlieren im Druckbild entstehen.
Die Temperatur im Lagerraum sollte zwischen 10 und 35 Grad liegen. Eine zu hohe Temperatur kann zur Verklumpung des Toners führen. Temperaturschwankungen wiederum können zu kleinen Tropfen führen, die das Pulver in der Kartusche befeuchten und die Funktion beeinträchtigen.
Unverpackte Druckkassetten sollten bei 40-50 Prozent Luftfeuchtigkeit gelagert werden. Eine Luftzirkulation und gute Belüftung unterstützen den positiven Effekt. Vermeiden Sie direkte Licht- und Sonneneinstrahlung auf Toner und Belichtungseinheit. Schwarzes Tonerpulver ist sehr wärmeanfällig und heizt sich schnell auf. Belichtungseinheiten reagieren empfindlich auf einen permanenten Lichteinfall. Sollten Sie alle diese Dinge berücksichtigen, steht auch einer längeren Lagerung Ihres Toners oder Ihrer Bildtrommel nichts im Wege.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.