Schlechte Druckqualität trotz neuer Druckerpatronen

Schlechte Druckqualität - Was tun ?

Schlechte Druckqualität trotz neuer Druckerpatronen - das kann damit zusammenhängen, dass Sie Patronen einsetzen, die Tintentank und Druckkopf vereinen. Die Druckkopfdüsen der Patronen sind vermutlich nicht richtig ausgestanzt oder die enthaltene Tinte ist teilweise verklumpt.
Eventuell enthalten Ihre Druckerpatronen aber auch kaum noch Tinte. Ihr Drucker zeigt Ihnen dennoch volle Patronen an. Beide Effekte sind bei vielen „Billigpatronen“ zu beobachten.

Druckkopf eingetrocknet ?

Dieses Problem kann auftreten wenn Sie Ihren Tintenstrahldrucker nur unregelmäßig benutzen.
Ist Ihr Druckkopf eingetrocknet oder verstopft müssen Sie ihn reinigen. Am Einfachsten geht das über das Druckerprogramm, das mit jedem Drucker mitgeliefert wird. Je nach Verkrustungsgrad müssen Sie die Druckreinigung mehrfach ausführen lassen. Nachteilig wirkt sich dabei der hohe Tintenverbrauch aus. Denn bei diesem Vorgang wird Tinte unter Hochdruck auf die Druckkopfdüsen gespritzt, um so die Verkrustungen zu durchbrechen. Sollte dies keine Abhilfe schaffen, bleibt nur den Druckkopf zu reinigen oder ihn auszutauschen.

Tipps zur Druckkopfreinigung

  • Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe benutzen
  • Druckkopf für 24 Stunden in destilliertes Wasser einlegen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.