Welchen Plotter kaufen ?

Plottern - Was ist das ?

Unter dem Plottern versteht man die Verarbeitung von Materialien über Großformatdrucker oder Schneideplotter. Bei Großformatdruckern mit Tintenstrahltechnologie kommen hierbei Papier, Folie oder Stoffe wie Baumwolle zur Verarbeitung. Bei Schneideplottern sind es Klebefolien. Werbeagenturen, Fahnen- oder Bannerhersteller arbeiten oft mit Großformatdruckern, auch Plotter genannt, da sich damit viele Größen und Materialien verarbeiten lassen. Falls Sie auch mit dem Gedanken spielen sich ein solches Gerät zu beschaffen, könnten Sie jetzt sagen, dass es dann ja gleich sei, welches Modell angeschafft wird. Das ist so aber nur bedingt richtig. Sie sollten sich vor dem Kauf einige grundlegende Dinge überlegen. Speziell gilt dies im Fall von Tintenstrahlplottern, die wir uns im folgenden genauer ansehen werden.

Plotter worauf achten ?

  • Beabsichtigen Sie nur s/w-Drucke oder Farbdrucke herzustellen ?
  • Welche Anschaffungs- und Folgekosten sind Sie bereit zu tragen ?
  • Kann neben der Leistung die Geschwindigkeit vernachlässigt werden ?
  • Welche Bildqualität soll erreicht werden ?
  • Sollen die Drucke auch im Außenbereich verwendet werden ?

Darüber hinaus sollten Sie sich über die Anwenderfreundlichkeit des Plotters und dessen Platzbedarf Gedanken machen.

Wofür wird ein Plotter verwendet ?

Falls Sie Posterdrucke, Fotografien oder Präsentationen anbieten möchten, ist ein Farbdrucker zwingend nötig. Selbstverständlich können Sie mit diesem dann auch reine s/w-Drucke produzieren, die sich speziell bei niedrigen Druckvolumina zu den gleichen Kosten produzieren lassen wie dies bei einem reinen s/w-Gerät der Fall wäre. Auch wenn ein Farbdrucker etwas langsamer arbeitet als ein Monochrom (s/w) Drucker bedeutet das nicht zwangsläufig, dass Sie eine Kaffepause einlegen können, bis der Druck vollständig erfolgt ist. Die Geschwindigkeit hängt von vielen weiteren Faktoren, wie der zu bedruckenden Fläche und Bildauflösung, ab. Falls Sie Drucke nicht nur in Innenräumen, sondern auch im Außenbereich einsetzen möchten, prüfen Sie mit welchen Tinten Ihr künftiger Plotter arbeitet. Manche Maschinen setzen pigmentierte Tinten ein, andere wasserbasierende Tinten und wiederum andere arbeiten mit einem Mix aus wasserbasierten und Pigmenttinten. Sobald Sie ein Bild im Freien nutzen, müssen Sie mit verschiedenen Witterungseinflüssen, wie Wind, Regen und Sonne rechnen. Diese wetterbedingten Faktoren haben einen mehr oder minder starken Einfluss auf Farben. Wasserbasierte Tinten, auch Farbstofftinten genannt, besitzen einen höhere Farbraum. Das bedeutet, dass sie brillanter wirken als pigmentierte Tinten. Sie haben aber, vor allem bei intensiver Sonneneinstrahlung den Nachteil, schneller auszubleichen. Pigmenttinten sind hier wesentlich langlebiger, wirken dafür aber blasser.

Plotterpapier - Was ist das ?

Bei Plotterpapieren, wie auch -folien handelt es sich um Rollenware, wobei die Plotterpapier Größen im Tintenstrahlbereich bis zu 152cm breit sein können. Industrielle Latexdrucker sind in der Lage noch viel breitere Rollenware zu verarbeiten.

Wie plottet man ?

Im Grunde genommen relativ einfach. Denn der Plotter ist einfach gesagt nichts anderes als ein überdimensionierter Tischdrucker. Sie benötigen einen Computer, ein Bildbearbeitungsprogramm, einen Großformatdrucker und optional einen Internetanschluss, sowie Scanner. Der Internetanschluss ist praktisch sofern umfangreichere Dateien schnell zu Ihnen bzw. Ihrem Kunden transferiert werden müssen. Sobald Sie die Datei in Ihr Bildbearbeitungsprogramm eingelesen und bearbeitet haben, fehlt noch die Freigabe Ihres Kunden. Danach starten Sie den Druck bei entsprechenden Druckeinstellungen, die sich unter anderem auf eingelegtes Material und Auflösung beziehen. Und fertig ist das Werk !
Am weitesten verbreitet sind im Tintenstrahlbereich vor allem Canon imageprograf, Epson Stylus und HP Designjet Plotter.
Die unterschiedlichen Modelle unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Tintentankkapazität, sowie der maximal möglichen Breite, die sie verarbeiten können.
Je nach Projekt lassen sich im Einzelfall möglicherweise durch entsprechende Druckeinstellungen zusätzlich Druckkosten sparen. Dies ist aber stark davon abhängig, ob es sich um Zeichnungen, Fotografien oder andere Druckerzeugnisse handelt.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.