Laserpointer: Die unterschiedlichen Klassen kurz erklärt

Laserpointer: Die unterschiedlichen Klassen kurz erklärt

laserpointer klassen
Der Laserpointer ist ein optischer Zeigestab/Lichtzeiger mit Batteriebetrieb, der als Hilfsmittel bei Präsentationen und Vorträgen eingesetzt wird. Ein solcher Lichtzeiger arbeitet mit rotem, blauem, grünem, gelbem oder orangenem Licht.
Neben der Stabform sind Laserpointer auch in Form von Kugelschreibern und Schlüsselanhängern oder einer Kombination mit Fernbedienung ein gängiges Arbeitsmittel für Moderatoren und Referenten.
Die Stärke des Lichtstrahls kann von Modell zu Modell variieren.

Vorteile des Laserpointer

Während Ihres Vortrags oder einer Powerpoint-Präsentation können Sie sich uneingeschränkt frei im Raum bewegen und anzeigen an welcher Stelle Ihrer Arbeitsfolie Sie sich gerade befinden.

Zusammensetzung des Laserpointer

  • Laserdiode
  • Kollimator-Linse
  • Batterien
  • elektronische Schaltung zur Ansteuerung der Laserdiode
  • Taster

Laserklassen

Gemäß DIN EN 60825-1 werden Laserstärken seit November 2001 in folgende Klassen unterteilt:

  • Leistung Laserklasse 1: <25 Mikrowatt
  • Wellenlänge: 400-1400nM**
  • Einstufung: augensicher unter vernünftig vorhersehbaren Bedingungen

  • Leistung Laserklasse 1M: <25 Mikrowatt
  • Wellenlänge: 302-4000nM**
  • Einstufung: nicht in den Strahl sehen. Augensicher unter vernünftig vorhersehbaren Bedingungen

  • Leistung Laserklasse 2: max.1 mW*
  • Wellenlänge: 400-700nM**
  • Einstufung: niedrige Leistung. Augensicher durch Lidschlussreflex  unter vernünftig vorhersehbaren Bedingungen

  • Leistung Laserklasse 2M: max.1 mW*
  • Wellenlänge: 400-700nM**
  • Einstufung: niedrige Leistung. Augensicher durch Lidschlussreflex. Benutzung optischer Hilfsmittel wie Lupen oder Fernrohre kann gefährlich sein.

  • Leistung Laserklasse 3R: 1-5 mW*
  • Wellenlänge: 302nM**-10 Mikrometer
  • Einstufung: nicht augensicher durch Lidschlussreflex. Blick in den Strahl kann gefährlich sein.

  • Leistung Laserklasse 3B: 5-500mW*
  • Wellenlänge: 302nm**-10 Mikrometer
  • Einstufung: Der Blick in den Strahl ist gefährlich. Er kann gefährlich für die Haut sein.

  • Leistung Laserklasse 4: >500mW*
  • Wellenlänge: 302nm**-10 Mikrometer
  • Einstufung: hohe Leistung. Sehr gefährlich für Augen und Haut. Brandgefahr.


Zusammenfassung und globale Einstufungen

Bis zur Laser-Klasse 2 wird ein Laserstrahl als augensicher eingestuft, da durch den menschlichen Lidschlussreflex die Dauer nicht ausreicht um die Netzhaut  zu schädigen. In Australien gilt seit Juli 2008 ein Einfuhrverbot für Laser >1 mW*. In Teilen fallen diese sogar unter das Waffengesetz. In Großbritannien ist der Verkauf von Laserpointern mit Leistungen über 1 mW* verboten.

* mW = Miliwatt
** nM = Nanometer


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.