Etiketten als Seriendruck in Word

In dem nachfolgend gezeigten Beispiel zeigen wir Ihnen wie wir Etiketten als Seriendruck in Word 2013 realisiert haben.
Ähnlich funktioniert dies aber auch in den nachfolgenden Word-Versionen.
Der Grund über einen Seriendruck nachzudenken bietet sich an, wenn Sie zahlreiche Personen zu einer Firmenfeier oder Veranstaltung einladen möchten. Einladungskarten und -briefe können Sie auf diese Weise schnell etikettieren.
Selbstverständlich können Sie dies auch über den Einzeldruck lösen, was sich aber in einem höheren Zeitaufwand niederschlägt.
Als Voraussetzung dafür dient eine Datenbank, die vollständige Anschriften von Personen enthält, die angeschrieben werden sollen.
Diese Datenbank kann in Form einer Excel-Tabelle vorliegen. Achten Sie bei der Pflege dieser Tabelle darauf, dass das Feld „F“, das wir in unserem Fall „PLZ“ für Postleitzahl benannt haben als Textfeld definiert wurde, damit auch Postleitzahlen, die mit „0“ beginnen erfasst werden können.
Dazu klicken Sie in Excel mit der linken Maustaste in das Feld und klicken dann mit der rechten Maustaste auf „Zellen formatieren“. Klicken Sie dann im neu geöffneten Fenster auf „Zahlen“, dann auf „Text“ und „ok“. Sie haben das Feld „F“ jetzt als Textfeld definiert.
Die Excel Tabelle stellt sich jetzt wie folgt dar:

Excel Adresstabelle

 

Nachdem der betroffene Personenkreis über Excel festgelegt wurde, wechseln wir zu Word. Klicken Sie auf den TAB „Sendungen“ und dann auf die Schaltfläche „Seriendruck starten“. In der jetzt geöffneten Auswahlleiste klicken Sie auf „Etiketten“. Ein Fenster öffnet sich.Etiketten Hersteller auswaehlen

Etiketten als Seriendruck in Word 2013 - Etikettenlieferanten auswählen

Wählen Sie Ihren Etikettenlieferanten und dann die Etikettennummer aus über die Sie die Adressen drucken möchten. Nach Klick auf „ok“ wird die Seite auf das Etikett angepasst. Weitere Formatanpassungen sind nicht nötig.
Um Ihre Excel Tabelle mit Word zu verbinden, klicken Sie in Word auf „Empfänger auswählen“ und dann auf „vorhandene Liste verwenden“.
Die folgende Glieferung erscheint:


Tragen Sie in das erste Feld untereinander die Angaben ein, die auf Ihrem Etikett erscheinen sollen, also z.B.:

  • «Firma» «Anrede» «Vorname» «Nachnahme» «Straße» «PLZ» «Land»


Klicken Sie danach auf die Schaltfäche "Etiketten aktualisieren". Das folgende Bild sollte sich Ihnen jetzt zeigen:

Datensatz Word

Klicken Sie jetzt auf die Schaltfläche "Fertig stellen und zusammenführen". Im sich jetzt öffnenden Fenster klicken Sie auf "Dokumente drucken". Das war`s!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.