DVD Rohlinge Angebot

Speichermedium Datensicherung

Wer kennt Sie nicht - unsere Speichermedien, die uns erlauben Urlaubsfotos, Partybilder, Produktbilder und andere Bild- und Textdaten zu speichern und so zu archivieren. Angefangen hatte alles mit der HDD-Festplatte, erstmalig im Jahr 1956 durch IBM vorgestellt, in späterer Ergänzung mit der Diskette, als tragbares Datenmodul. Inzwischen hat sich die HDD zur SSD gemausert, ist wesentlich schneller geworden und hat ganz nebenbei auch wesentlich mehr Speicherkapazität zu bieten. Disketten sind inzwischen fast vollständig von der Bildfläche verschwunden und durch leistungsfähigere Datenträger wie die CD, DVD oder den USB-Stick ersetzt worden.

DVD Datenträger

Sehen wir uns aus dieser ganzen Reihe nützlicher Datenträger die DVD einmal genauer an. Seit Jahren auf dem Markt ist sie immer noch nicht vollständig durch neue Speichermedien ersetzt worden. Unterschieden werden DVD-Rohlinge mit den Bezeichnungen DVD+R, DVD-R und DVD+RW bzw. DVD-RW. Das „R“ steht für Rohling, „RW“ ist die Abkürzung für „Rewritable“, also wieder oder erneut beschreibbar. Das bedeutet, dass Daten, die sich auf dieser DVD befinden, verändert und gelöscht werden können, neue und zusätzliche Daten können immer wieder neu aufgespielt werden; kurz gesagt bedeutet dies, dass Sie diese DVD mehrmals beschreiben können. Bei einer DVD-R bzw. DVD+R kann der Datenträger nur einmal beschrieben werden. Brennen Sie Daten auf und schließen den Brennvorgang ab, ist es nicht möglich Daten nachträglich zu verändern oder hinzuzufügen. Diese Art der DVD formatieren ist also nicht möglich. Die erste auf dem Markt veröffentliche Version war die DVD-R Variante. Damit wurde das Erstellen von 1:1-Kopien erschwert, da die Filmindustrie um den Verlust von Einnahmen fürchtete. Ein Bereich des Rohlings konnte nicht vom Brenner beschrieben werden und somit war es nicht möglich den Bereich der Original DVD, in dem der Kopierschutzschlüssel hinterlegt wurde, zu übernehmen.

DVD Spindel - DVD Jewel Case

Eine DVD kaufen können Sie entweder aufgereiht auf einer Spindel ohne separate Hülle, oder einzeln in Kunststoffboxen, wie dem Jewel Case oder dem schmaler gefassten Slim Case.

DVD brennen

Eine Film DVD kopieren oder brennen war also nicht so ohne weiteres möglich. Inzwischen ist die Technik jedoch soweit fortgeschritten, dass Sie diese Sicherung umgehen können. Einer der Gründe für die Entstehung der DVD+R war diese Einschränkung. Dadurch wurde aber ein neues Problem geschaffen. Viele Abspielgeräte und DVD-Laufwerke konnten zunächst nur das DVD-R oder das DVD+R-Format abspielen. Dadurch hielten sich viele Konsumenten mit der Anschaffung eines Geräts zurück. Inzwischen erkennen moderne Geräte beide Formate.

Speicherkapazität DVD

Die ersten DVD waren in der Lage 3,65GB zu speichern. Dies wurde in einer zweiten Version auf 4,7GB geändert. Auch wurden zweilagige DVD eingeführt, die über einen Speicherkapazität von 8,5GB ausgestattet sind. Diese werden als Dual-Layer- (bei -R) bzw. DVD Double Layer Rohlinge (bei +R) bezeichnet. Um Sie zu beschreiben benötigen Sie ein Double-Layer-Brennerlaufwerk.

DVD+R oder DVD-R kann nicht gelesen werden

Die DVD lässt sich nicht abspielen ? Prüfen Sie den Rohling auf Kratzer oder Verunreinigungen, z.B. auf Fingerabdrücke. Kratzer können irreparable Schäden hervorrufen und die Laserabtastung des Laufwerks verhindern, sodass der Inhalt der DVD nicht mehr ausgelesen werden kann. Flecken sollten Sie mit einem fusselfreien, eventuell feuchten Tuch entfernen und trocken nachwischen. Gleiches gilt auch für die wieder beschreibbare DVD RW.

DVD Haltbarkeit

Hersteller versprechen eine Lebensdauer von 80 bis 100 Jahren. Damit sollten diese Datenspeicher locker für ein Menschenleben ausreichen. Diese Aussage ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, da dies nur unter optimal herrschenden Voraussetzungen gilt. Einflussfaktoren, die die Lebensdauer herabsetzen können sind Temperatur, Licht, Kratzer, Aufkleber und Fingerabdrücke. Auch Kartons oder DVD Papierhüllen schützen den Datenträger nur bedingt. Zwar ist die DVD dann vor Kratzern und/oder Licht geschützt, jedoch nicht vor Temperaturschwankungen. Die optimale Lebensdauer wird nur bei einer exakten Temperatur von +25 Grad Celsius erreicht.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.