Drucker hat angeblich kein Papier

Ihr Drucker hat angeblich kein Papier obwohl der Papierschacht gefüllt ist?
Wenn Sie diese Meldung erhalten, prüfen Sie, ob eventuell nur noch ein oder zwei Blatt im Papierschacht liegen. Dann kann es vorkommen, dass Ihr Drucker diese Papiere nicht mehr aufnehmen kann. Legen Sie ein wenig Papier nach um Abhilfe zu schaffen. Den gleichen Effekt können Sie beobachten falls das Papierfach mit zu viel Papier bestückt wurde. Überprüfen Sie ob die Seiten geknittert, gewellt oder zerrissen sind. Sollte eine dieser drei Dinge zutreffen, entnehmen Sie den Papierstapel und ersetzen Sie ihn durch einwandfreies plan liegendes Papier. Überprüfen Sie das Papierfach auf Fremdkörper, die eine Papierzufuhr durch die Walzen verhindern. Achten Sie darauf, dass der Papierstapel nicht schräg eingelegt wird. Überprüfen Sie, ob Sie in Ihrer Druckersoftware das richtige Papierformat ausgewählt haben. Eine falsche Einstellung erzeugt fehlerhafte Ausdrucke oder verhindert die Druckausgabe vollständig. Nachfolgend zeigen wir Ihnen im Einzelnen mögliche Ursachen, die dazu führen, dass Ihr Drucker Papier nicht einzieht.

Die Papierqualität

Die Qualität, Lage und Beschaffenheit von Papier kann dazu führen, dass Ihr Drucker Probleme bei dessen Verarbeitung hat. Auch wenn Sie mit bloßem Auge kaum Unterschiede feststellen können, kann billiges Papier so instabil sein, dass sich permanent Papierstaus einstellen oder der Ausdruck mangelhaft wirkt. Dies hängt damit zusammen, dass sich Papierfasern von der Oberfläche und den Schnittkanten lösen, und dies umso mehr je schlechter die Papierqualität ist. Diese Papiere sind beispielsweise für Tintenstrahldrucker völlig ungeeignet. Ausdrucke sehen zerfranst aus, da die Farbe sich über die Fasern verteilt. Ein Laserdrucker würde bessere, aber keine zufrieden stellenden Ergebnisse liefern. Exakte Linien, wie Sie es von Laserdruckern gewohnt sind, würden leicht verschoben dargestellt. Ein sauberes Druckbild sieht anders aus.

Papier Lagerung und Luftfeuchtigkeit

Die Meldung, dass Ihr Drucker angeblich kein Papier hat kann auch bei neu gekauftem Papier angezeigt werden. Der Grund liegt dann vermutlich in einer falschen Lagerung. Papier nimmt gerne Luftfeuchtigkeit auf, wellt sich, wird schräg eingezogen, und verursacht dann Probleme. Ideale Raumbedingungen für Ihr Papier liegen bei 50 Prozent Luftfeuchtigkeit und 20 Grad Raumtemperatur. Zu trockene Luft kann dazu führen, dass sich das Papier statisch auflädt und zwei oder mehr Blätter aneinander haften. Zieht der Drucker diese Blätter auf einmal ein, kann dies zu einem Papierstau führen. Erreichen können Sie eine höhere Luftfeuchtigkeit durch Pflanzen oder Luftbefeuchter. Das Gegenteil, erzielen Sie beispielsweise durch eine Klimaanlage, sofern zu viel Feuchtigkeit vorhanden ist. Hochwertige Druckerpapiere werden in feuchtigkeitsschützenden Verpackungen geliefert. Idealerweise sollten Sie Papier, das zum Drucken vorgesehen ist 24 Stunden vor der Nutzung in den Druckerraum bringen, damit sich dieses „akklimatisieren“ kann. In diesem Zusammenhang sollten Sie zusätzlich auf folgende Dinge achten:

  • Die Druckereinstellungen: Standardmäßig sind viele Drucker auf Normalpapier 80g/qm eingestellt. Ihr Druckerprogramm bietet Ihnen die Möglichkeit die Grammstärke wie auch die Papierbeschaffenheit umzustellen. So bieten sich Einstellungen wie "dickes Papier“ oder dickeres Papier“ an, wenn Sie Papiere mit 120g/qm oder höher verwenden. Achten Sie nicht auf diese Einstellungen, kann auch dies zu Fehlern beim Papiereinzug oder blassen und unvollständigen Ausdrucken führen.
  • Beidseitiger Druck mit beschichtetem Papier: Nutzen Sie einen Tintenstrahldrucker in Verbindung mit doppelseitig beschichtetem Papier, gleiten die Blätter nicht optimal übereinander. Die behandelte Oberfläche kann dazu führen, dass mehrere Blätter gleichzeitig eingezogen werden. Achten Sie deshalb auf die richtige Lagerung des Materials.

Papier auffächern

Papiere werden zumeist zu 500 Blatt gepackt. Diese wiederum in Kartons zu fünf Packungen. Gepackt wird das Papier in der Papierfabrik zu 200 Packungen per Palette. Diese Verpackungs- bzw. Lagerungsform führt dazu, dass die Blätter stark zusammengepresst werden und Luft herausgedrückt wird. Die Folge ist, dass Blätter aneinander kleben können. Fächern Sie die Blätter vor dem Einlegen in das Papierfach auf. Die Zwischenräume füllen sich dadurch wieder mit Luft und die Schnittkanten haften nicht mehr aneinander.

Papierwalzen reinigen

Das Papierfach ist gefüllt doch der Drucker hat angeblich kein Papier. Papier wird mit Hilfe von sich drehenden Papierrollen in den Drucker hineingezogen. Meistens bestehen diese aus Gummi, an denen sich je nach Papierqualität, bei jedem Einzug mehr oder weniger Papierfasern absetzen. Dadurch kann das Papier zerknittern oder schräg eingezogen werden und im Drucker einen Papierstau auslösen. Reinigen Sie deshalb diese Rollen von Zeit zu Zeit. Als Reinigungsmittel eignet sich Brennspiritus. Träufeln Sie ihn auf ein fusselfreies Baumwolltuch, damit sich beim Reinigen der Walzen keine Tuchfasern absetzen. Damit wäre nichts gewonnen. Schützen Sie Ihre Nase um die Spiritusdämpfe nicht einzuatmen.

Drucker hat angeblich kein Papier - Hersteller unterstützen Sie bei der Problemlösung

Auch Hersteller von Druckern sind sich des Problems bewusst und bieten Lösungsvorschläge, sobald der Drucker angeblich kein Papier hat:

  • Drucker hat angeblich kein Papier - Brother: https://support.brother.com/g/b/faqend.aspx?c=at&lang=de&prod=hl5240l_eu&faqid=faq00002024_007
  • Drucker hat angeblich kein Papier - Canon: https://ugp01.c-ij.com/ij/webmanual/Manual/W/MG5500%20series/DE/UG/ug_trouble2700.html
  • Drucker hat angeblich kein Papier - Epson: https://support.epson-europe.com/onlineguides/de/sp900/ref_g/trble_4.htm
  • Drucker hat angeblich kein Papier - HP: https://support.hp.com/de-de/document/c00613356
  • Drucker hat angeblich kein Papier - Lexmark: http://support.lexmark.com/index?page=content&id=SO7308&modifiedDate=08/25/15&userlocale=DE_DE&locale=de%20rel


Papierfächer verfügen über einen sogenannten „Pick Arm“, der das Papier den Papierwalzen zuführt. Ist dieser abgebrochen oder anderweitig beschädigt, wirkt das als ob der Drucker angeblich kein Papier hat. Hier hilft nur der Austausch in Form eines neuen Papierfachs um den Fehler zu beheben.

Achten Sie darauf in Ihren Druckereinstellungen die Zufuhr auf den gewünschten Papierschacht einzustellen. Ist beispielsweise der Einzeleinzug eingestellt, die Blätter aber aus dem Universalschacht (Multi Purpose Feeder) gezogen werden sollen, passiert nichts. Es sei denn Sie legen ein einzelnes Blatt in die Einzelzufuhr. Sobald Sie diese Einstellung auf den Universalschacht geändert haben, in dem Ihre Blätter liegen, können Sie Drucke starten bis alle eingelegten Seiten bedruckt wurden ohne Blätter nachzuladen. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Überblick die ein oder andere Hilfe an die Hand geben konnten um Ihr Problem zu lösen.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.