Bargeld sicher lagern

Wie Sie Bargeld schützen !

Eine Möglichkeit besteht darin Ihre Bargeldreserven zur Bank zu bringen. Was aber wenn Sie täglich zumindest kleinere Beträge verfügbar haben müssen, um z.B. Nachnahmesendungen zu bezahlen ? Eine kleine Geldkassette feuerfest dazu bietet eine praktische Lösung. Umso mehr falls die Geldkassette abschließbar ist, um Unbefugten den Zugriff zu versperren. Eine Geldkassette mit Zählbrett ermöglicht Ihnen Ihre Münzen sauber zu trennen und die Möglichkeit im Bedarfsfall schneller auf benötigte Münzen zugreifen zu können. Auch andere Wertsachen lassen sich darin sicher verwahren. Alternativ biete sich eine Geldkassette mit Zahlenschloss an. Doch was sind die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ausführungen ?

Geldkassette mit Schlüssel

In der Regel erhalten Sie die Geldkassette mit 3 Schlüsseln. Verlieren Sie Ihren Hauptschlüssel bleiben Ihnen immer noch 2 als Ersatz, um Ihre Kassette nicht aufhebeln zu müssen. Sollten Sie der Typ Mensch sein, der gerne Dinge verlegt, könnten auch 3 Schlüssel eventuell nicht ausreichen und Sie könnten eines Tages ohne Schlüssel dastehen.

Geldkassette mit Codeschloss

Bei dieser Ausführung laufen Sie nicht Gefahr Schlüssel zu verlieren oder zu verlegen. Allerdings müssen Sie sich die einmal vergebene Zahlenkombination merken, um Ihre Box wieder öffnen zu können.

Geldkassette knacken

Eines sei gleich vorweg gesagt: Das Knacken von Schlössern kann als illegale und damit kriminelle Handlung eingestuft werden. Ist die Kassette Ihr Eigentum und Sie haben keine Möglichkeit mehr an ihren Inhalt zu gelangen, können Sie versuchen diese mit Hilfe von Büroklammern oder Haarnadeln zu öffnen. Dazu benötigen Sie 2 Büroklammern. Eine um den Zylinder offen zu halten und die andere um den Zylinder zu drehen.

  • Achten Sie auf eine passende Breite und Länge um die Klammer (Spieß) ganz in das Schloss einführen und sie am anderen Ende zum Drehen festhalten zu können.
  • Biegen Sie das lange Ende der einzuführenden Klammer zweimal auseinander um eine gerade Linie zu erhalten.
  • Führen Sie die drehbare Büroklammer in den unteren Teils des Schlosses ein.
  • Klammer im Innern rotieren lassen. Achten Sie darauf nicht zu fest und nicht zu schwach zu drücken
  • Drehen Sie die Klammer in die Richtung in der sich auch das Schloss öffnen lässt
  • Jetzt schieben Sie die zuerst geformte Klammer (Spieß) bis zum Schluss des Schlüssellochs und entfernen ihn schnell wieder. Gleichzeitig rütteln Sie ihn aufwärts. Wiederholen Sie den Vorgang einige Male, damit die Stifte im Schloss freigesetzt werden.
  • Sobald Sie die Stifte lokalisiert haben, drücken Sie die Stifte mit einem rotierenden Druck nach unten. Sie sollten ein leichtes Nachgeben spüren.
  • Wackeln Sie mehrmals an jedem Stift und spielen Sie ein wenig mit unterschiedlichem Druck bis jeder Stift im Innern des Schlosses freigesetzt ist. Sobald Sie ein Klicken hören, drehen Sie das Drehwerkzeug noch weiter und das Schloss sollte sich öffnen.

Fazit: Eine Geldkassette ohne Schlüssel mit Hilfe einer Büroklammer zu öffnen hört sich vielleicht recht simpel an, benötigt aber viel Übung. Die beste Möglichkeit ist sich einen festen Platz für seine Reserveschlüssel zu suchen, wie beispielsweise einen Schlüsselschrank, oder auf eine Geldkassette mit Code zu setzen.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.