Bildtrommel wechseln - Wann und Warum ?

Ein Laserdrucker besitzt verschiedene Komponenten, die im Zusammenspiel zum Ausdruck führen. Eines der Verbrauchsmaterialien ist die Bildtrommel oder Fotoleitertrommel, die vom Computer aus gesendete Bild- und Textdateien auf Papier überträgt. So wie ein Toner besitzt auch diese Bildeinheit eine bestimmte Lebensdauer, die in Seitenzahlen festgelegt wird.

Wie funktioniert eine Trommel ?

Blasse Druckergebnisse oder Tonerartefakte müssen nicht die Folge von Tonermangel sein. Auch eine verbrauchte oder beschädigte Bildtrommel kann der Grund für mangelhafte Ausdrucke sein. Ohne Trommel kein Ausdruck - denn auf ihr entstehen die Daten, die zu Papier gebracht werden. Die Trommeleinheit nimmt an negativ aufgeladenen Stellen Toner an und überträgt diesen auf positiv geladenes Papier. Das Tonerpulver wird dabei auf dem Papier geschmolzen und durch die Fixier- oder Heizungseinheit auf dem Papier gebunden. Bilder und Texte werden sozusagen in das Papier eingebrannt. Im Gegensatz zu Tintenstrahlausdrucken verblasst ein Laserdruck wesentlich langsamer. Überprüfen Sie zunächst den Tonerfüllstand. Im nächsten Schritt überprüfen Sie das Transportband auf Tonerreste. Reinigen Sie es gegebenenfalls mit einem fusselfreien Tuch. Tritt das Problem immer noch auf liegt der Verdacht nahe, dass die Trommel beschädigt ist oder sich auf ihr ein Tonerüberschuss abgelagert hat. Reinigen Sie sie ebenfalls mit einem fusselfreien Tuch. Achten Sie darauf sämtliche Arbeiten an Ihrem Drucker erst auszuführen wenn Ihr Gerät ausgeschaltet und vom Strom getrennt wurde.

Fotoleitertrommel - Varianten

Die Einwegtrommel wird beispielsweise von HP und Canon verwendet. Dabei bilden Toner und Trommel eine Einheit. Ist der Toner verbraucht wird die gesamte Einheit entsorgt.
Bei semipermanenten Bildtrommeln bilden Toner und Trommel zwei Einheiten. OKI und Brother sind in diesem Bereich die bekanntesten Unternehmen. Je nach verbrauchter Menge wird entweder die eine oder die andere Einheit ersetzt. Bei einigen Druckern werden auf diese Weise fünf Tonerkartuschen verbraucht, bevor die Trommel ausgetauscht werden muss.
Die letzte Variante stellen Permanenttrommeln, wie sie in Kyocera Druckern vorkommen. Diese haben eine Reichweite von 300.000 Seiten und mehr.

Bildtrommel wechseln

Müssen Sie die Trommeleinheit austauschen, sollten Sie vorher Handschuhe und ein Arbeitshemd anziehen. Dadurch schützen Sie sich vor restlichem Tonerstaub der an der Trommel womöglich noch haftet.

Trommelwechsel leicht gemacht

Sobald Sie soweit sind, schalten Sie Ihren Drucker aus und trennen ihn vom Strom. Warten Sie bis sich Ihr Drucker vollständig abgekühlt hat. Dies geschieht in der Regel in 20 bis 30 Minuten. Dann nehmen Sie die folgenden Arbeitsschritte in Angriff:

  • Druckerklappe öffnen. Diese befindet sich bei manchen Geräten an der Frontseite bei anderen an der rechten Seite.
  • Achten Sie darauf, ob die Trommel zusätzlich mit einer Verankerung fixiert wurde. Sollte dies der Fall sein lösen Sie zunächst diese Verankerung. Entnehmen Sie dann die verbrauchte Trommel.
  • Entnehmen Sie die neue Trommeleinheit aus ihrer Verpackung. Vermeiden Sie dabei eine direkte Sonnenbestrahlung der Einheit.
  • Setzen Sie die neue Bildeinheit in den gleichen Druckerschacht, aus dem Sie die verbrauchte Einheit zuvor entnommen haben. Ein Einrastgeräusch signalisiert Ihnen, dass die Trommel richtig im Drucker sitzt.

Trommeleinheit wechseln am Beispiel eines OKI Druckers

Wenn Ihr Drucker Ihnen anzeigt, dass Sie die Trommel wechseln sollen, bedeutet das nicht, dass Ihr Gerät sofort jeglichen Druckvorgang blockiert. Sie sollten sich zu diesem Zeitpunkt allerdings um die Anschaffung einer neuen Trommeleinheit bemühen. Je nachdem wie viele Seiten Sie täglich drucken, kann es früher oder später doch zu einer Blockade kommen. Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Trommel auszutauschen:

  • Schalten Sie Ihren Drucker aus und trennen Sie ihn vom Strom.
  • Warten Sie etwa 30 Minuten, damit Ihr Drucker abkühlt und Sie durch Reststrom, der auf der Trommel liegen kann, keinen elektrischen Schlag bekommen.
  • Öffnen Sie die Druckerklappe und lösen Sie den blauen Hebel um Toner und Trommel voneinander zu trennen.
  • Ziehen Sie den Toner aus der Trommel und entnehmen Sie dann die Trommel selbst. Achten Sie darauf die Toneröffnung nach oben zu halten, damit der Toner Ihnen nicht auf den Boden oder die Kleidung fällt.
  • Nehmen Sie die neue Trommeleinheit und drücken Sie diese in den leeren Schacht bis Sie ein Einrastgeräusch hören.
  • Drücken Sie jetzt die zuvor entnommene Tonerkartusche in die Trommel.
  • Legen Sie die blauen Hebel um, damit die Tonerkartusche fest in der Trommel sitzt.

 

Anmerkung: Bei einem HP Drucker sollten Sie genauso vorgehen wie bei einem OKI Drucker. Der Unterschied liegt darin, dass Sie bei HP Toner und Trommel, die eine Einheit bilden, zusammen herausziehen, und durch eine neue Einheit ersetzen. Der Austausch erfolgt schneller. Das im Drucker integrierte Display wird den Drucker daraufhin neu kalibrieren und Sie können wieder wie gewohnt drucken.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.