Batterien entsorgen: So geht es richtig !

Batterien entsorgen: So geht es richtig

Batterien dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, denn in ihnen befinden sich Schwermetalle, die der Umwelt schaden. Der Gesetzgeber hat aus diesem Grund dafür gesorgt, dass die Haushalte alle verbrauchten Batterien richtig entsorgen können. Welche Regelungen gelten, wird nachstehend näher erläutert.


Inhalt

Erste Anlaufstelle: Der Verkäufer
Sammelstellen nutzen
Was geschieht mit ausgelaufenen Batterien?
Vorsicht vor einem Kurzschluss
Was geschieht mit der Autobatterie?
Was geschieht mit den entsorgten Batterien?

 

Erste Anlaufstelle: Der Verkäufer

Die erste Anlaufstelle für die Rückgabe alter Batterien ist zunächst erst einmal der Verkäufer. In dem Batteriegesetz, kurz BattG genannt, wird klar geregelt, dass alle Hersteller ihre Batterien zurücknehmen müssen. Eigens dazu wurde ein Rücknahmesystem entwickelt, das dem Verbraucher ermöglicht, Batterien beim Verkäufer abzuliefern. Allerdings gibt es eine Einschränkung: Der Verkäufer muss die entsprechenden Batterien in seinem Sortiment haben, ansonsten ist er nicht dazu verpflichtet, die Batterien anzunehmen.

Sammelstellen nutzen

Nicht nur beim Händler können alte Batterien oder Akkus abgegeben werden. In vielen Einzelhandelsläden oder in Drogeriemärkten stehen im Eingangsbereich grüne Boxen, in denen handelsübliche Batterien entsorgt werden können. Hochenergiebatterien, wie sie zum Beispiel in Laptops zu finden sind, dürfen dort nicht hinein. Dafür gibt es spezielle Annahmestellen, die meist in Elektromärkten zu finden sind. Die beschäftigten Mitarbeiter kümmern sich um die dort hinterlegten Altbatterien.

Was geschieht mit ausgelaufenen Batterien?

Wichtig ist bei ausgelaufenen Batterien, dass diese nicht mit bloßen Händen angefasst werden sollten. Sie müssen in kleinen Plastikbeuteln gesammelt und dann genauso wie andere Batterien entsorgt werden. Die betroffenen Stellen im Gerät müssen gesäubert werden, weil die Flüssigkeit in diesen Batterien aus Säuren und Laugen besteht.

Vorsicht vor einem Kurzschluss

Lithium-Akkus sollten vor der Entsorgung durch das Abkleben der Pole gesichert werden. Diese Akkus sind in der Regel in Handys oder Kameras enthalten. Werden die Pole nicht abgeklebt, kann es zu einem Kurzschluss kommen und ein Brand entstehen. Mit dem Abkleben wird dieses verhindert. 

Was geschieht mit der Autobatterie?

Für Autobatterien sind der Kfz-Handel oder die Werkstätten verantwortlich, denn die Fahrzeugbatterien müssen getrennt entsorgt werden. Für die Annahme von alten Autobatterien dürfen dem Kunden keine Kosten entstehen. 

Was geschieht mit den entsorgten Batterien?

Nachdem die Batterien in die Verwertungsanlage gekommen sind, werden sie zwecks weiterer Verwendung getrennt. Bei Nickel-Cadmium-Batterien wird das Cadmium abgetrennt und für neue Produktionen von Energiezellen wieder verwendet. Mit den restlichen Stoffen wird Edelstahl hergestellt. Batterien mit Wasserstoff werden zerkleinert und auch für die Herstellung von Edelstahl verwendet. Bleibatterien werden verhüttet, um mit dem gewonnenen Blei wieder Batterien herzustellen. Viele Einwegbatterien enthalten Quecksilber, vor allen Dingen dann, wenn sie vor 2001 verkauft wurden. Es kann sehr lange dauern, bis diese wieder zur Verwendung freigegeben werden. Sie müssen fachgerecht deponiert werden.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.