Aktenvernichter Wartung und Pflege

Einen Aktenvernichter können Sie im gewerblichen wie auch privaten Bereich einsetzen um sensible Daten für Unbefugte unkenntlich und damit unbrauchbar zu machen.
Dazu zählen beispielsweise Kontoauszüge, Schriftverkehr mit Behörden oder vertragliche Unterlagen. Oft werden derartige Dokumente gedankenlos unzerschnitten im Altpapiercontainer entsorgt. Dadurch werden dem sogenannten Identitätsdiebstahl Tür und Tor geöffnet. Findige Trickbetrüger nutzen diese Daten um sich auf Ihre Kosten zu bereichern.
Die Wartung und Pflege des Aktenvernichters erfolgt durch das Einölen der Schneidewalzen. Dadurch verliert das durchlaufende Papier seinen Halt und fällt flüssig in den Abfallbehälter. Ohne Öl setzt sich Papier leichter in den Schneidewalzen ab und blockiert diese irgendwann. Die Folge davon ist, dass der Shredder Papier nicht mehr einzieht und Sie das Papier manuell entfernen müssen.
Sehen Sie davon ab irgendein Öl zu verwenden, sondern nutzen Sie für einen optimalen Effekt Aktenvernichter Reinigungsöl, das über eine spezielle Viskosität verfügt.

Aktenvernichter Papierstau entfernen

Kommt es dennoch zum Papierstau können Sie diesen in der Regel durch Betätigen des Vorwärts- und Rückwärts-Bedienelements beheben. Ölen Sie die Schneidwalzen nicht regelmäßig, kann dies unterschiedliche Folgen haben:

  • Der Zerkleinerungsvorgang verlangsamt sich. Es werden weniger Blätter in der gleichen Zeit zerkleinert.
  • Papierstaus häufen sich.
  • Falls Schäden entstehen, die auf eine mangelnde Wartung zurück zu führen sind, kann unter Umständen die Herstellergarantie entfallen.


Um diesen Folgeerscheinungen entgegen zu wirken besteht die bereits angesprochene Möglichkeit im Aktenvernichter Reinigungsöl oder Ölpapier einzusetzen. Das Reinigungsöl geben Sie auf die Schneidewalzen. Ölpapier lassen Sie, wie das zu zerkleinernde Papier, durch den Einzugsschacht hindurch laufen.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.